Seit 2006 führen Ernst und Elisabeth Waiguny das Birkenstüberl am Lurnbichl in Lieserbrücke und kredenzen ihren Gästen dort köstliche Hausmanskost. Wenn man die beiden Wirtsleute nach ihren Erfahrungen in über 40 Jahren im Gastgewerbe fragt, ist die Antwort schnell parat: „Liebe zum Gast muast hobn“!

Wir sitzen zusammen an der Theke des Birkenstüberls, denken zurück an viele lustige Begegnungen im Wirtshaus  und reden darüber, wie sich die Zeiten  geändert haben. Ein Gasthaus war immer ein Kommunikationszentrum, ein analoges Internet sozusagen. Hier erfuhr man Neuigkeiten aus erster Hand, mit wem der Nachbar ein heimliches Gschpusi hat, wer letzte Nacht für immer seine Augen schloss und so manch einer von uns fand seine große Liebe am Thekentresen.

Heutzutage sitzen viele Leute abends lieber in den eigenen vier Wänden, gemütlich mit dem Handy in der Hand auf der heimeligen Couch und anstatt der holden Maid an der Theke ein Getränk zu spendieren wischt „Mann“ heute vorzugsweise bei Tinder.

Der Gast und seine Wünsche haben sich über die Jahre hinweg einfach verändert und von den Stammtischrunden alleine kann heute kein Gastwirt mehr leben. Aber die Leute essen öfter auswärts als früher und wenn der Wirt in der Küche leckere Schmankerl auf die Teller zaubern kann, dann bleiben die Gäste nicht aus. Auch gefeiert wird viel und gerne beim beim Wirt, ob Taufe, Geburtstag oder Hochzeit,  da lassen wir uns dann nicht lumpen.

Nächstes Jahr gehen Ernst und Elisabeth in die wohlverdiente Pension und daher ist die Familie Waiguny auf der Suche nach einem Nachfolger mit Liebe zum Gast für das Birkenstüberl! Es wäre doch schade, wenn wieder ein Wirtshaus für immer seine Türen schließen muss.

Kontakt: Gasthaus Birkenstüber, Waignuy Ernst, Am Lurnbichl 57, 9851 Lieserbrücke  Bei Interesse einfach Ernst anrufen.

Berühmt und berüchtigt im Birkenstüberl sind Ernst’s gefüllte Calamari und hier verrät er sein Rezept

Gefüllte Calamari

Zutaten

5 Stück Calamari frisch oder tiefgekühlt

5 Blatt Schinken

5 Blatt Käse

Salz, Pfeffer, Zitronensaft

2 Knoblauchzehen

frische Petersilie

50 ml Weißwein

Öl und Olivenöl zum anbraten

Zubereitung

  • Calamari waschen und trocken tupfen.
  • Knoblauch und Petersilie fein hacken.
  • Je ein Blatt Schinken und ein Blatt Käse zusammen rollen und damit die Tube, den Calamari Körper, füllen.
  • Calamari mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft würzen und in der Pfanne mit Öl scharf (sehr heiß) anbraten.
  • Hitze reduzieren, Olivenöl dazugeben,  Knoblauch und Petersilie mitrösten und alles mit einem Schuss Weißwein ablöschen.
  • Dazu passt getoastetes Weißbrot und Salat.

"Bisher hat der Mensch sich nichts ausgedacht, das so viel Freude verbreiten könnte wie eine schöne Taverne oder ein Schankhaus"

Samuel Johnson (Journalist 1709-1784)