Schnittlauchblütensalz

Es hält sich das hartnäckige Gerücht, dass blühender Schnittlauch ungenießbar oder sogar giftig wäre.  Genau genommen ist der Halm, an dem die Blüte hängt, holzig und bitter und sollte besser außen vor gelassen werden. Aber die Schnittlauchblüte selbst ist vollständig essbar. Die lilafarbenden Blüten sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch vitaminreich und aromatisch im Geschmack. Sie eignen sich als Dekoration für Smoothies und Cocktails und schmecken auch köstlich auf Salaten und Brötchen. Lässt man die Schnittlauchblüte einfach im Garten verblühen und trocken, dann bilden sich kleine schwarze Samenkörner. Diese kann man aus den vertrockneten Blüten absammeln und für die nächste direkte Aussaat verwenden. Darüber freuen sich dann nicht nur die Bienen!

Es hält sich das hartnäckige Gerücht, dass blühender Schnittlauch ungenießbar oder sogar giftig wäre.  Genau genommen ist der Halm, an dem die Blüte hängt, holzig und bitter und sollte besser außen vor gelassen werden. Aber die Schnittlauchblüte selbst ist vollständig essbar. Die lilafarbenden Blüten sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch vitaminreich und aromatisch im Geschmack. Sie eignen sich als Dekoration für Smoothies und Cocktails und schmecken auch köstlich auf Salaten und Brötchen. Lässt man die Schnittlauchblüte einfach im Garten verblühen und trocken, dann bilden sich kleine schwarze Samenkörner. Diese kann man aus den vertrockneten Blüten absammeln und für die nächste direkte Aussaat verwenden. Darüber freuen sich dann nicht nur die Bienen!

Zutaten

1 Tasse Meersalz grob

1/2 Tasse frische Schnittlaublüten

Ringelblumenblüten getrocknet

 

ZUBEREITUNG

  • Schnittlauchblüten abzupfen und gut ausschütteln, damit keine unerwünschten Krabbeltierchen dabei sind.
  • Blüten zusammen mit dem Salz im Standmixer kurz grob mahlen.
  • Dann das Salz auf einem Backblech verteilen und im Backrohr bei 50 Grad trocken lassen. Das Backrohr mit einem Kochlöffel aufspreizen, so kann die Flüssigkeit entweichen. 
  • Das Schnittlauchsalz mit getrockneten Ringelblumen mischen und in Gläser abfüllen.
  • Kühl und dunkel lagern.

Tipp: Nach der Blütenernte den Schnittlauch radikal herunter schneiden, so treibt er schnell wieder neu aus.

Guten Appetit!